Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V.
Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V.

Kontakt

Burgdorfer Schützenges. von 1593 e.V.

An der Bleiche 7

31303 Burgdorf

 

1. Vorsitzender  Jörg Hoppe 

+49 5136 84819

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Social Network

Mai-Versammlung 2017

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Burgdorfer Schützengesellschaft standen die Planungen für das bevorstehende Volks- und Schützenfest. In gut sechs Wochen, vom 22. bis zum 25. Juni wird das älteste Stadtfest in diesem Jahr gefeiert. Bürgermeister Alfred Baxmann unterstrich in seinen Grußworten, dass die Stadt Burgdorf gewillt ist, am bewährten System der Zusammenarbeit bei Großveranstaltungen wie dem Schützenfest festzuhalten. "Die Stadt Burgdorf lebt vom gesellschaftlichen Leben!" betonte er. Schützenchef Jörg Hoppe verwies in diesem Zusammenhang auf die schon seit dem Jahr 2012 bestehende Sicherheitspartnerschaft der Schützengesellschaft mit der Stadt und der Polizei in Burgdorf. "Wir beschäftigen uns mit diesen Themen schon sehr lange und befinden uns in einem ständigen und konstruktiven Austausch mit 
den entsprechenden Stellen," berichtete er.

 

Die Mitglieder der Schützengesellschaft wurden im weiteren Verlauf der Versammlung über den aktuellen Planungsstand des Volks- und Schützenfestes informiert. Die notwendigen Verträge mit den Schaustellern sind geschlossen, so dass auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreicher Schützenplatz auf die Festbesucher wartet. Schatzmeister Cord-Christian Hansen konnte vermelden, dass der Preis für die beliebte Lüttje Lage bei unverändert 70 Cent liegen wird. Das Bier wird allerdings um zehn Cent teurer: Ein 0,2 Liter-Glas kostet in diesem Jahr 1,80 Euro. Bei der Schaffermahlzeit am Schützenfest-Donnerstag wartet auf die Schützen wie im Vorjahr ein Restaurationsteller, zur Königsvesper am Freitag ab 10.15 Uhr werden eine Hochzeitssuppe, Burgunder Grillschinken und Apfelmus mit Preiselbeeren serviert. Beim Kreiskönigsessen, das am Schützenfest-Samstag um 14.30 Uhr beginnt, gibt es wiederum eine Hochzeitssuppe, Schweine- und Rinderbraten und Schoko-Mousse als Dessert.

 

Insgesamt 39 Mitglieder der Burgdorfer Schützengesellschaft konnten anschließend für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Schriftführer Jens Voutta, der die Ehrungen verlas, betonte zum Auftakt: "Ohne Mitglieder kann kein Verein bestehen!" Und so konnten Friedrich-Wilhelm Fehling und Lothar Fricke für ihre 60-jährige Vereinszugehörigkeit, Lieselotte Koscielski, Monika Meyer, Friedrich-Wilhelm Lewandowski, Bernd Löwenherz und Friedrich Schumacher für ein halbes Jahrhundert sowie Ulla Hansen und Anja Piel für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Zu den zahlreichen weiteren Jubilaren zählte unter anderem Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann, der vor 20 Jahren der Schützengesellschaft beitrat. Ein Kuriosum gab es zum Abschluss: Die (noch) 14-jährige Rabea Hansen wurde für ihre 15-jährige Mitgliedschaft geehrt. Aufkommende Spekulationen wurden sogleich im Keim erstickt: die Ehrungen erfolgten für das Jahr des Beitritts ...

 

Einen Blick in das Jahr 2018 warf man am Ende der Mitgliederversammlung, denn dann feiert die Burgdorfer Schützengesellschaft ihr 425-jähriges Bestehen. Es hat sich bereits eine Arbeitsgruppe gebildet, die schon mit den Planungen des Jubeljahres begonnen hat. Den Auftakt zu den Feierlichkeiten wird das Wintervergnügen bilden, das im kommenden Jahr am 27. Januar im Schützenheim gefeiert werden soll. Die Organisation dieser Veranstaltung haben die Junggesellen übernommen, die im kommenden Jahr übrigens 370 Jahre jung werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V.